top of page

Woran erkenne ich seriöse Coachs? 10 einfache Kriterien für den Seriositäts-Check

Aktualisiert: 3. Mai


Dschungel Coachingangebote
Den Durchblick im Dschungel der Coachingangebote zu behalten ist schwierig. Bild: Chris Abney - Unsplash

Wenn Du aktuell auf der Suche nach einer Coachin oder einem Coach bist, wirst Du schnell feststellen: It’s a jungle out there! Es gibt sooo viele Coachingangebote zu allen erdenklichen Themen und leider gibt es neben vielen guten Coachs auch einige mit unseriösen und dubiosen Angeboten. Zum Leidwesen aller professionell ausgebildeten Coachs ist die Berufsbezeichnung “Coach” im deutschsprachigen Raum nicht geschützt, weshalb sich theoretisch jede Person “Coach” nennen kann, mit oder ohne entsprechende Qualifikationen. Dazu kommt, dass Selbstvermarktung oft nicht die grösste Stärke von seriösen Coachs ist, wohingegen viele selbsternannte Coachs es richtig gut beherrschen, sich zu verkaufen.  


10 Kriterien, um seriöse Coachs zu erkennen


Grünes Licht für seriöse Coachs
Mark König - Unsplash

Woran erkennst Du also im Dschungel von hunderten von Coachinganbietern die seriösen Coachs? Mit dieser einfachen Checkliste kannst Du anhand von 10 Kriterien einfach und schnell prüfen, ob es sich bei einem Coachinganbieter um eine professionelle Coachin handelt, die Dich gut unterstützen kann.  

 


1. Respektvolle, neutrale Haltung 

Stelle sicher, dass die coachende Person weltanschaulich neutral und unabhängig ist. Seriöse Coachs drängen ihre Coachees nicht in eine bestimmte Richtung oder verpflichten sie, irgendwelche Techniken oder Anweisungen zu befolgen. Coaching sollte eigenverantwortliches Handeln fördern. Das heisst, die CoachIn liefert Dir keine pfannenfertigen Lösungsvorschläge oder rät Dir, was Du tun solltest, sondern unterstützt Dich dabei, Deine eigenen Ziele zu formulieren und selbst die beste Lösung für Dein Anliegen zu finden. 

 

 

2. Keine Heilsversprechen 

Die Coachin verspricht Dir, dass Du mit ihrer Methode 100.000 Euro in einer Woche verdienen kannst? Du sollst garantiert jeden Tag glücklich sein mit einem simplen 3-Schritte-Programm? Solche unrealistischen Glücks- oder Heilsversprechen und Erfolgsgarantien sind unseriös und ein eindeutiges Warnsignal. Eine gute Coachin macht Dir niemals Versprechungen, weder auf der Webseite noch im Vorgespräch. Sie kann auch den Erfolg des Coachings nicht garantieren, ganz einfach darum, weil dieser massgeblich von der aktiven Mitarbeit der Coachees bestimmt wird. Eine professionelle Coachin wird mit Dir vereinbaren, woran ihr arbeiten werdet und wohin der Coachingprozess führen soll. Dabei werden aber keine konkreten Resultate versprochen. Hier einige Beispiele, die ich in vergangenen Coachings mit KundInnen vereinbart habe:  

 

  • Umgang mit starker Eifersucht finden 

  • Auslegeordnung/Übersicht über aktuelle Lebenssituation gewinnen 

  • Strategien zur Steigerung des Wohlbefindens finden 

  • Vision für Zukunft und Schritte für deren Umsetzung erarbeiten 

 

 

3. Notwendige Kompetenzen 

Während sich beispielsweise nur Personen, die einen Studienabschluss in Psychologie verfügen, Psycholog*in nennen dürfen, ist «Coach» keine geschützte Bezeichnung. Dementsprechend finden sich scharenweise Coachs im Netz und auf den Sozialen Medien mit teilweise dubiosen Spezialgebieten und fragwürdiger Seriosität, vom Energie- und Transformationscoach über den Gesundheitscoach bis zum Liebescoach. Überprüfe deshalb, ob die Coachin über die notwendigen fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen verfügt.  


Fachkenntnisse 

Seriöse Coachs haben eine fundierte und anerkannte Coachingausbildung. Diese kann nicht in einem Wochenendseminar erworben werden, sondern hat einen Umfang von mindestens 200 Stunden. Viele professionelle Coachs haben zudem eine Ausbildung in Psychologie, Sozialwissenschaften, Mediation, Beratung oder ähnliches. Ist die Person Mitglied in einem Berufsverband für Coachs, erfüllt sie hohe Qualitätsstandards.  

 

Professionelles Arbeiten 

Die Coachin arbeitet strukturiert und ergebnisorientiert. Es gibt ein klares Konzept für den Coachingprozess. Eventuell stellt die Coachin ein Arbeitsbuch oder Materialien zum selbstständigen Bearbeiten zur Verfügung. 

Eine gute Coachin kennt und respektiert auch ihre Grenzen. Wenn sie den Eindruck hat, dem Anliegen des Coachees nicht gerecht werden zu können, sollte sie dies kommunizieren und den Coachee allenfalls an eine Berufskollegin verweisen.  

Coaching eignet sich nicht bei akuter psychischer Erkrankung und ist kein Ersatz für therapeutische Begleitung. Es ist ein Zeichen von Seriosität, wenn Coachs auf ihrer Webseite darauf hinweisen. Professionell arbeitende Coachs erkennen die Anzeichen einer psychischen Erkrankung und verweisen Betroffene an einen Psychotherapeuten oder Arzt.  

 

Erfahrung 

Neben ihrer Ausbildung bringen gute Coachs auch eine grosse Lebens- und Coaching-Erfahrung mit. Überlege Dir, ob Du gerne mit jemandem zusammenarbeiten möchtest, der ähnliche Lebenserfahrungen gemacht hat wie Du, ein ähnliches Alter hat usw. Für manche Themen kann es von Vorteil sein, wenn die Coachin Situationen aus eigener Erfahrung kennt, sie beispielsweise selbst Kinder hat oder ausgewandert ist. Vielleicht wünschst Du Dir aber auch jemanden, der einen ganz anderen Hintergrund hat als Du und so bestimmt eine neue Perspektive einbringen kann. 

 

 

4. Individuelle Methoden 

Professionelle Coachs arbeiten mit einem Repertoire aus verschiedenen Methoden, welche sie individuell an Deine Bedürfnisse anpassen. Sie werden Dir alle eingesetzten Methoden gut erklären und auch aufzeigen, was das Ziel hinter jeder Intervention ist. Je nach Hintergrund, Spezialisierung und Persönlichkeit der Coachs variieren die Methoden, die sie anwenden. Seriös arbeitende Coachs werden Dir jederzeit vor oder während einem Coachingprozess Fragen zu den angewandten Methoden beantworten.  

 

 

5. Transparenz 

Es ist ein Zeichen von Seriosität, wenn Coachs ihre Beratungshaltung und/oder ihr Menschenbild, ihre Werte, ihren beruflichen Hintergrund, ihre Arbeitsweise und die Kosten für ihre Dienstleistung transparent offen legen. Ich persönlich schätze es sehr, wenn das Honorar für Coaching bereits auf der Webseite klar ersichtlich ist und nicht erst erfragt werden muss. Auch die Art der Leistungsabrechnung sollte eindeutig sein: Handelt es sich um einen Stundenansatz oder um einen Paketpreis? Was genau beinhaltet ein Paket? Welche Zahlungsbedingungen gelten? Sind  Ratenzahlungen möglich? Stelle diese Fragen im Kennenlerngespräch, falls sie nicht schon vorher beantwortet werden.  

 

 

6. Kostenloses Kennenlerngespräch 

Eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung ist die Basis für ein wirkungsvolles Coaching. Damit Du Dich gegenüber der Coachin öffnen kannst, brauchst Du das Gefühl, bei dieser Person gut aufgehoben zu sein. Neben der fachlichen Kompetenz spielen dafür auch zwischenmenschliche Faktoren eine grosse Rolle. Die Coachin sollte Dir sympathisch sein und Du solltest Dich von ihr verstanden und ernst genommen fühlen. Um zu prüfen, ob Coachin und Coachee zusammenpassen, bieten die meisten Coachs ein kostenloses und unverbindliches Vor- oder Kennenlerngespräch an. Dieses dauert zwischen 15 und 30 Minuten. Dieses erste Gespräch ist ideal, um zu prüfen, ob ihr menschlich zusammenpasst und ob die Arbeitsweise der Coachin zu Deinem Anliegen passt. Im Gespräch verschaffst Du Dir einen ersten Eindruck von der Persönlichkeit der Coachin und kannst Fragen stellen. Danach entscheidest Du, ob Du das Coaching in Anspruch nehmen möchtest. Während des Vorgesprächs (sowie während der Coachingsitzungen) sollte eine vertrauensvolle und wertschätzende Atmosphäre herrschen. Achte während des Gesprächs auf folgende Punkte:

 

  • Hört die Coachin Dir zu und lässt Dir Raum, Dein Anliegen zu thematisieren? Versteht sie Dein Anliegen und geht auf Dich ein? 

  • Beantwortet die Coachin alle Deine Fragen transparent und klar? 

  • Stellt die Coachin Dir Möglichkeiten vor, wie ihr an Deinem Thema arbeiten könntet? 

 

Wichtig: Das Kennenlerngespräch ist komplett unverbindlich und kostenlos. Du verpflichtest Dich nicht, ein Coaching zu buchen. Du solltest Dich in keiner Weise dazu gedrängt fühlen, etwas zu kaufen oder Dich sofort zu entscheiden. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du das Coachingangebot in Anspruch nehmen willst, vereinbare mit der Coachin eine Bedenkzeit. 

 

 

7. Schriftliche Vereinbarung 

Seriöse Coachs halten die Ziele des Coachings und Art der Zusammenarbeit in einer schriftlichen Vereinbarung fest und halten diese ein. Es wird also vereinbart, woran ihr arbeitet und die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit festgelegt. Folgende Punkte sollten in der Vereinbarung enthalten sein: 


  • Ziel und Inhalt des Coachings 

  • Zeitlicher Rahmen (Dauer einer Sitzung, Abstände zwischen Sitzungen, allenfalls schon vereinbarte Termine) 

Wichtig: Du wirst vertraglich nicht verpflichtet, eine bestimmte Anzahl an Stundenzahlen zu buchen. 

  • Ort (vor Ort in der Coachingpraxis, online, telefonisch) 

  • Honorar und Zahlungsbedingungen 

  • Datenschutzbestimmungen 

  • Kündigung der Vereinbarung (Die Vereinbarung sollte jederzeit von beiden Partnern aufgelöst werden können.)

 

 

8. Vertraulichkeit 

Achte darauf, dass die Coachin auf ihrer Webseite und in der Coachingvereinbarung auf den korrekten Umgang mit allen personenbezogenen Daten hinweist, die im Rahmen des Coachingprozesses übermittelt werden. Dazu gehört neben der Datenschutzerklärung auch ein Hinweis zum Zweck der Erhebung, Verwendung und Aufbewahrung aller persönlichen Informationen, die der Coachee der Coachin während des Coachings mitteilt. Die Coachin ist zur völligen Verschwiegenheit verpflichtet. Du hast jederzeit das Recht, Auskunft über die Dich betreffenden Daten zu erhalten. 

 

 

9. Referenzen 

Wenn Du glaubwürdige und positive Kundenstimmen zur Arbeit der Coachin findest, ist dies ein Zeichen dafür, dass er oder sie seriös arbeitet. Viele Coachs veröffentlichen Feedbacks ehemaliger KundInnen auf ihrer Webseite. Vielleicht findest Du auch Bewertungen der Coachin auf Google oder auf einer Suchplattform für Coachs. Solltest Du den Verdacht haben, dass die Referenzen nicht glaubhaft sind oder wenn Du auf einige negative Bewertungen stösst, sollte Dich das skeptisch machen. Besonders hilfreich ist es, wenn Dir eine Coachin von einer Dir nahestehenden Person empfohlen wird, die bereits mit ihr zusammengearbeitet hat. So hast Du sehr hohe Gewissheit, dass die Coachin gute Arbeit leistet. Frage deshalb in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis, ob jemand eine Coachin kennt, den sie oder er empfehlen kann.  

 

 

10. Bauchgefühl 

Du hast beim Anschauen der Webseite und beim Kennenlerngespräch grundsätzlich einen guten Eindruck von der Coachin? Die Coachin erfüllt alle Punkte der Checkliste? Du hast intuitiv ein gutes Gefühl, wenn Du an ein Coaching bei dieser Person denkst und hast Lust, loszulegen? Vertraue Deinem Bauchgefühl. Wenn Deine Intuition dir kein grünes Licht gibt, suche weiter. Es muss nicht heissen, dass die Coachin schlecht ist, aber vielleicht passt ihr beide einfach nicht zueinander, aus welchen Gründen auch immer. Das Angebot an Coachs ist gross genug, damit Du Dir genau die passende Person für Dich aussuchen kannst. 

 

 

Zusammenfassung - Seriöse Coachs

 

Seriöse Coachs 

  • haben eine weltanschaulich neutrale Haltung, fördern eigenverantwortliches Handeln und unterstützen Dich dabei, eigene Lösungen für Dein Anliegen zu finden. 

  • garantieren keine Resultate und machen keine Heilsversprechen 

  • verfügen über die notwendigen fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen 

  • stimmen ihre Methoden individuell auf Dein Anliegen ab 

  • Legen ihre Arbeitsweise und Honorar transparent offen 

  • Bieten ein kostenloses Kennenlerngespräch an 

  • Erstellen eine schriftliche Coachingvereinbarung 

  • Wahren absolute Vertraulichkeit 

  • Können glaubhafte positive Referenzen nachweisen 

  • Geben Dir ein gutes Bauchgefühl 

 

Du überlegst, ein Coaching in Anspruch zu nehmen? Vereinbare jetzt ein kostenloses Kennenlerngespräch von 30 Minuten mit mir. Informiere Dich unverbindlich über meine Arbeitsweise und stelle alle Deine Fragen. Wir besprechen gemeinsam, wie ich Dich in Deiner aktuellen Situation konkret unterstützen könnte. Sichere Dir hier Deinen Termin bequem online über Calendly. 

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page